top of page

Wir fordern ein Ende der völkerrechtswidrigen Angriffe der Türkei auf Nord- & Ostsyrien

ℹ️ Presseerklärung ℹ️


❗️ Wir fordern das Ende der völkerrechtswidrigen Angriffe der Türkei auf Nord- & Ostsyrien --- Einrichtung einer Flugverbotszone


❗️ Seit dem 4. Oktober 2023 bombardiert das NATO-Mitglied Türkei gezielt die kritische, lebenswichtige, zivile Infrastruktur auf dem Gebiet der Autonomen Selbstverwaltung Nord- und Ostsyrien (AANES).


🔵 Bisher wurden über 145 Ziele in der Region getroffen, Dutzende Menschen getötet und verletzt. 80 Prozent der zivilen Einrichtungen sind beschädigt: Wasser- und Energieversorgung, Getreidesilos, Schulen, Ölfelder sowie die Gasförderanlage. Am 5.10. wurde das Covid-Krankenhaus in Dêrik völlig zerstört. Hunderttausende Menschen sind seit Tagen ohne Strom, mehr als 4 Millionen Menschen sind vom Wasser abgeschnitten, darunter Zehntausende intern Vertriebene.


🔵 Die Internationale Nothilfe (IEH) e.V. musste den dringend benötigten Einsatz italienischer Ärzte und Pflegepersonal in einem Krankenhaus aus Sicherheitsgründen vorübergehend stoppen.


🔵 Die Menschen in Nordsyrien können ohne Wasser, Strom und Gas kaum überleben. Wir befürchten in den nächsten Monaten eine weitere Zunahme von Geflüchteten nach Europa.


🔵 Am 3. Oktober gab der türkische Außenminister Fidan auf einer Pressekonferenz alle zivilen Ziele in Nordostsyrien und Nordirak zum Abschuss frei.


🆘 Bewusste Angriffe auf kritische Infrastruktur sind Kriegsverbrechen. Die Zerstörung ziviler Ziele ist auch nicht durch das Recht zur Selbstverteidigung nach Artikel 51 der UNO-Charta gedeckt.





Comments


bottom of page